Tourismus Unterstützung der Erhaltung

Lage von Serere Reserve

Der Serere ist ein von Flüssen überschwemmtes Waldgebiet im Norden Boliviens. Er ist ökologisch von herausragender Bedeutung und spielt eine große Rolle bei der Erweiterung des Nationalparks Madidi. Das Privatland ist Eigentum von Madidi Travel. Somit ist der Zugang exklusiv für Madidi Travel und seine Besucher. Im Serere befinden sich vier ganz unterschiedliche Seen und eine Vielfalt von Ökosystemen. Der Serere ist Heimat einer äußerst artenreichen Flora und Fauna und Stützpunkt örtlicher Institutionen und Stiftungen wie der „Fundación Eco Bolivia“, der „Organización de Comunidades Indígenas Tacanas de Ballivián“, der „Franciscanos Internacional“ sowie von „Paz y Justicia Franciscana“, die sich zusammen mit Vertretern der indigenen Bevölkerung für Frieden, Gerechtigkeit und die Erhaltung des Lebensraums im Serere einsetzen. Im Norden grenzt der Serere an ein über 150.000 Hektar großes Territorium, das mit Hilfe von Eco Bolivia den Indigenas zugeteilt wurde. Ein Großteil der hier ansässigen Gemeinden ist am Tourismus und der Arbeit mit Madidi Travel interessiert, da sie sich den Schutz und die Erhaltung ihres Lebensraums wünschen. Dasselbe gilt für die Gemeinde Rio Viejo, deren Land (17.000 Hektar) sich im Osten und Süden des Serere befindet. Auch hier haben Eco Bolivia und Pastoral Social (eine Einrichtung der katholischen Kirche, die indigene Dörfer und Gemeinden bei der rechtmäßigen Festschreibung ihrer Territorien unterstützt) bei der Zuteilung des Landes geholfen.